Michael Turgut: Goldpreisentwicklung unter der Lupe (I)

Im Rahmen einer zweiteiligen Informationsreihe möchte der Finanzexperte Michael Turgut Anlegern die Zusammenhänge erklären, die den Goldpreis aktuell beeinflussen.

Aktuell klettere der Goldpreis wieder mal nach oben. Bereits im Frühjahr habe Gold die Marke von 1300 USD getestet.

Die Frage sei, ob dieser Trend anhält. Viele Menschen seien der Auffassung, In Krisen zähle nur Gold, betont Turgut. Anleger würden sich ins Edelmetall flüchten und hätten allen Grund dazu. Die Zeitschrift „Der Aktionär“ habe jüngst einen regelrechten “Goldrausch” heraufbeschworen, doch Turgut rät dazu, einen etwas genaueren Blick auf die gegenwärtigen Zusammenhänge  zu werfen: An der Börse gäbe es viele Indikatoren für die Goldpreisentwicklung… Zunächst das allgemeine Zinsniveau. “Je höher das Zinsniveau, desto niedriger ist der Preis in Gold”, zitiert Turgut Raphael Vogt von der Handelsplattform Norddeutsche Edelmetall.

Physisches Gold werfe keine Zinsen ab, daher stiegen mit den Zinserträge die Opportunitätskosten eines Goldinvestments. Eine konstante Korrelation zwischen den beiden Kenngrößen gebe es nicht. Die Hälfte der Zeit entwickelten sich beide in die gleiche Richtung, um sich dann wieder entgegen zu bewegen.  Richtig sei in jedem Falle, dass angesichts der anhaltend expansiven Geldpolitik der Notenbanken und der damit verbundenen Niedrigzinsphase die Kosten der Goldhaltung aktuell eher gering seien. Draghis Kurs, den Markt weiter mit billigem Geld zu versorgen, habe zudem den Effekt, dass der Geldwert ständig sinken würde, während Gold in seinem Wert stabil bliebe. So könne die Kaufkraft des Goldes niemals durch geldpolitische Manöver entwertet werden, beruft sich Turgut auf eine Äußerung von Dr. Thorsten Pulleit von der Degussa Gold und Silber. In Kombination mit den niedrigen Zinsen liesse das den Goldpreis steigen. Lesen Sie im zweiten Teil der Inforeihe, wie sich das wirtschaftliche Klima in den nächsten Monaten entwickeln könnte.

PRESSEKONTAKT

M.T. Immobilien- und Beteiligungs UG (haftungsbeschränkt) & Co. KG
Pressestelle

Schützenweg 25
95028 Hof

Website: ips-online.de
E-Mail : info@ips-online.de
Telefon: 09281/140140
Telefax: 09281/1401414